88 Tage, Welt besser

13. Dezember 2005, 07:00
posten

Der niederländische Frauenfonds "Mama Cash" will bis zum 8. März 2006 die Welt verbessert wissen - Awards für Frauen­projekte und Petitionen auf dem Programm

Dass der Mensch die Erde in 80 Tage umrunden kann, wissen wir spätestens seit dem gleichnamigen Roman von Jules Vernes. Aber ob mensch sie auch in 88 Tagen verändern kann? Die Frauenorganisation "Mama Cash" will dieses ehrgeizige Ziel vom 10. Dezember 2005 (Internationaler Tag der Menschenrechte) bis zum 8. März 2006 (Internationaler Frauentag) erreichen.

Frauenideen unterstützen

Der niederländische Frauenfonds finanziert seit 1983 Projekte mit dem Ziel, Frauen in ihrer Entwicklung zu unterstützen und selbstständig zu machen. In mehr als 20 Jahren wurden 5000 Frauenprojekte auf der ganzen Welt unterstützt, 2004 lagen ihre Ausgaben bei über drei Millionen Euro. Vor allem Initiativen im Bereich der Körperrechte, der gesetzlichen Gleichstellung, der Sicherung von Frieden, der politischen Mitbestimmung von Frauen sowie in Kunst, Kultur und Medien werden von "Mama Cash" gefördert. Der Fonds ermöglichte 2004 zum Beispiel das erste Ladyfest in der rumänischen Stadt Timisoara (dieStandard.at berichtete.)

Angesichts der verschärften Lage in den sogenannten "Entwicklungsländern" und der steten Kürzung von Frauenmitteln in den westlichen Industriestaaten ruft "Mama Cash" nun zur kollektiven Weltverbesserung auf. Die TeilnehmerInnen der Aktion haben die Möglichkeit, über den "Sie-verändert-die-Welt"-Award abzustimmen. Zur Wahl stehen sechs von "Mama Cash" unterstützte Projekte, u.a. Sofibef im Kongo, das sich im vom Bürgerkrieg zerstörten Land um die soziale Integration von Witwen, Vergewaltigungsopfern und Frauen mit Behinderungen kümmert. (Alle Nominierten sind mit genauer Beschreibung ihrer Tätigkeit auf der Homepage von "Mama Cash" abrufbar). Den Gewinnerinnen werden am 8. März in Amsterdam 20.000 Euro überreicht. E-Card-Aktionen, Spendenaufrufe und eine Online-Petition für ein gender-gerechteres EU-Budget stehen außerdem auf dem Plan.

Ins Leben gerufen wurden die "88 Tage" übrigens von "HER Fund" mit Sitz in Hongkong. Dass die Aktion nun bereits zum dritten Mal ausgerufen wird, beweist nur, dass die Weltverbesserung noch nicht global und total eingetreten ist. Einiges an Engagement ist offenbar noch notwendig. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.