Snowboard: Japanische Halfpipe-Siege

18. Dezember 2005, 23:24
posten

Narita bei den Damen und Yamaoka bei den Herren

Whistler/British Columbia (APA) - Die japanischen Snowboarder haben auch den zweiten Weltcup-Halfpipe-Bewerb in Whistler dominiert. Nach den Vortagessiegen von Shiho Nakashima bzw. Kazuhiro Kokubo setzten sich am Sonntag Soko Yamaoka bzw. Domu Narita durch. Der einzige österreichische Teilnehmer Stefan Falkeis schied nach Platz 50 am Vortag als 38. erneut in der Qualifikation aus.

Weltcup-Ergebnisse vom zweiten Halfpipe-Bewerb am Sonntag in Whistler

Damen, Endstand: 1. Soko Yamaoka (JPN) 40,5 Punkte - 2. Paulina Ligocka (POL) 38,1 - 3. Chikako Fushimi (JPN) 36,0

Halfpipe-Weltcup nach fünf von neun Bewerben: 1. Doriane Vidal (FRA) 2.200 Punkte - 2. Manuela Laura Pesko (SUI) 2.050 - 3. Hannah Teter (USA) 2.000

Gesamt-Weltcup (12/32): 1. Julie Pomagalski (FRA) 3.550 - 2. Lindsey Jacobellis (USA) 2.950 - 3. Doresia Krings (AUT) 2.866

Herren, Endstand: 1. Domu Narita (JPN) 42,0 - 2. Fumiyuki Murakami (JPN) 41,5 - 3. Kory Wright (CAN) 40,0 - weiters u.a. in der Qualifikation gescheitert: 38. Stefan Falkeis (AUT) 28,4

Halfpipe-Weltcup (4/9): 1. Antti Autti (FIN) 2.400 - 2. Kazuhiro Kokubo (JPN) 2.200 - 3. Narita 1.770 - weiters: 61. Falkeis 85,3 - 80. Dominik Hörner (AUT) 32,5 - 87. Florian Mausser (AUT) 22

Gesamt-Weltcup (13/37): 1. Jasey Jay Anderson (CAN) 2.950 - 2. Xavier Delerue (FRA) 2.600 - 3. Autti 2.400 - weiters: 8. Lukas Grüner (AUT) 2.100

Share if you care.