Matias Palm-Jensen ist Präsident der Cyber Lions-Jury 2006

22. Juni 2006, 08:47
posten

Er startete 1994 eines der ersten Internet-Portale weltweit - Zeit der Demut sei für die Onlinebranche vorbei

Wie die Organisatoren des International Advertising Festival in Cannes bekannt gaben, werden die Löwen im Bereich Cyber unter dem Vorsitz des schwedischen Internet-Pioniers Matias Palm-Jensen, Creative President der schwedischen Agentur Farfar, vergeben. Der 46-Jährige setzte bereits in den Anfängen des World Wide Web auf das Potential von Online-Werbung und startete 1994 eines der ersten Internet-Portale weltweit.

"Zeit der Demut" vorbei

Matias Palm-Jensen fühlt sich von seiner Berufung zum Präsidenten der Cyber-Lions-Jury sehr geehrt. Und gibt zugleich den Anhängern traditioneller Werbeformen den Rat, auf der Hut zu sein. Denn, so der schwedische Top-Kreative, die Zeit der Demut sei für die Onlinebranche vorbei.

Der studierte Jurist startete 1996 mit Spiff Industries seine erste Agentur für Online-Werbung. Im Jahr 2000 legte er mit drei Partnern den Grundstein von Farfar. Die Agentur, in der Palm-Jensen für den Geschäftsgang und für die Kreation verantwortlich ist, genießt den glücklichen Umstand, sich die Kunden für die sie arbeitet, aussuchen zu können. Zum Kundenstock von Farfar zählen unter anderem so klingende Namen wie Absolut, Nokia, Heineken, Red Bull, Adidias, Das Rote Kreuz und Warner Music.

Iinnovative Online-Lösungen

In Skandinavien sorgte die Agentur mit innovativen Online-Lösungen für Akzeptanz und Respekt unter den Vertretern der klassischen Werbung. Die Agentur wurde für ihre innovativen Arbeiten mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen – darunter der Cyber Lions Grand Prix 2001, sowie ein Lion in Gold und fünf Löwen in Bronze – prämiert und wurde vom Campaign Magazine als einer der heißesten Agenturen der Welt gelistet.

Matias Palm-Jensen ist häufig eingeladener Referent bei Fachveranstaltungen und war Jurymitglied in einer Vielzahl internationaler Gremien, etwa 2002 in der Cyber-Jury der Cannes Lions. Eine Erfahrung, die Palm-Jensen durch den Austausch zwischen den Top-Kreativen als die beste Schule, die die Industrie zu bieten hat, bezeichnet. (red)

Share if you care.