Großbrand in Kärntner Holzfabrik durch technischen Defekt ausgelöst

14. Dezember 2005, 09:27
posten

Unterbringung der Arbeiter in anderen Betrieben noch ungewiss

Klagenfurt - Die Ursache für den Großbrand in der Holzfabrik Noritec im Kärntner Mölltal am vergangenen Wochenende ist geklärt. Wie die Sicherheitsdirektion Kärnten am Dienstag bekannt gab, wurde die Fräsanlage als Ursache für das Feuer identifiziert.

Abschliffspuren

Die Kriminaltechniker stellten in der Fasen-Fräsanlage im Bereich des Fräskopfs Abschliffspuren am Abschirmblech fest. Diese stammen von dem dort eingebauten Wendemesser. Durch die Reibung des Fräskopfs am Gehäuseblech bzw. durch das Entstehen nachglühender Metallteilchen wurde laut Polizei der Brand ausgelöst. Sämtliche anderen theoretischen Möglichkeiten für die Verursachung des Millionenfeuers konnten definitiv ausgeschlossen werden.

Der Großbrand hatte in der Nacht auf Samstag die gesamte Firmenanlage der Noritec in der Gemeinde Stall im Bezirk Spittal vernichtet. Der Schaden wird auf etwa zehn Mio. Euro geschätzt. Für die 40 betroffenen Mitarbeiter des Unternehmens wird versucht, übergangsweise Ersatzarbeitsplätze zu finden. (APA)

Share if you care.