ABN Amro zieht sich aus Ungarn zurück

21. Dezember 2005, 14:55
posten

Der niederländische Finanzkonzern hat seinen Anteil von 40,2 Prozent an der Budapester K&H Bank verkauft

Budapest/Wien - Der niederländische Finanzkonzern ABN Amro hat seinen Anteil von 40,2 Prozent an der Budapester K&H Bank um 510 Mio. Euro an die belgische KBC-Gruppe verkauft. Die Transaktion werde voraussichtlich im ersten Quartal 2006 mit einem Gewinn von 200 Mio. Euro abgeschlossen werden, sagte ein Sprecher von ABN Amro laut einem Bericht der ungarischen Nachrichtenagentur MTI.

Der genannte Kaufpreis entspricht dem 2,2-fachen Buchwert der ungarischen Bank im Jahr 2004. KBC wird künftig 99,6 Prozent an der K&H Bank halten. Für Amro bedeutet der Deal den vollständigen Rückzug aus Ungarn. (APA)

Share if you care.