Burgenland: Festnahme wegen wiederholter Urkundenfälschung

13. Dezember 2005, 09:03
posten

30-Jähriger soll für Dokumente 1.000 Euro gezahlt haben

Eisenstadt - Ein 30-jähriger Bosnier ist am Sonntagabend bei einer Verkehrskontrolle in Hornstein (Bezirk Eisenstadt Umgebung) festgenommen worden, da sich seine slowakischen Dokumente als gefälscht erwiesen. Wie sich herausstellte, war der Mann in Österreich bereits zuvor wegen Urkundenfälschung verurteilt worden. Laut Sicherheitsdirektion Burgenland soll er die Ausweise in Ungarn für 1.000 Euro gekauft zu haben. Er wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.

Ein 43-Jähriger wurde ebenfalls am Sonntag in Eisenstadt festgenommen, da er zu einer 13-monatigen Freiheitsstrafe verurteilt war. Der Mann wurde in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert. (APA)

Share if you care.