Eurocity-Zug am Semmering fast vier Stunden lang stillgestanden

12. Dezember 2005, 22:07
4 Postings

Schaden an der Oberleitung - Passagiere durften nicht aussteigen

Wien - Fast vier Stunden lang ist am Sonntagabend der Eurocity-Zug EC 156 am Semmering stillgestanden. Wie die zentrale Zugauskunft der ÖBB auf APA-Anfrage berichtete, war ein Schaden an der Oberleitung Schuld an dem außerplanmäßigen Halt. Weil die Lok unter Strom stand, durften die Passagiere die Waggons aus Sicherheitsgründen nicht verlassen.

Laut ÖBB-Angaben dürfte die Oberleitung gerissen sein, die sich anschließend im Stromabnehmer des Zuges verfangen hat. Um 22.50 Uhr konnte der aus Richtung Zagreb kommende EC 156 auf der Südbahnstrecke seine Fahrt Richtung Wien fortsetzen. (APA)

Share if you care.