Pakistan: 38 Tote bei Explosion von Feuerwerkskörpern

12. Dezember 2005, 20:23
posten

Bus einer Hochzeitsgesellschaft ausgebrannt - Zahlreiche Frauen und Kinder unter Opfern

Lahore - Der Besuch einer Hochzeitsfeier in der pakistanischen Stadt Lahore hat für mindestens 38 Menschen mit einem grausamen Tod geendet. Explodierende Feuerwerkskörper ließen den Bus der Hochzeitsgesellschaft am Sonntag in Flammen aufgehen, sagte der Polizeioffizier Amir Zulfiqar am Unglücksort. Augenzeugen berichteten, ein Bub habe Feuerwerkskörper aus dem Heckfenster des Busses nach draußen geworfen. Dann habe es eine Explosion gegeben und das Fahrzeug sei völlig ausgebrannt. Nach Polizeiangaben wurden 19 Menschen verletzt, zwölf von ihnen schwer.

Der Vater des Bräutigams überlebte die Tragödie. "Das Schicksal hat zugeschlagen", sagte der 57-jährige Muhammad Wazir Khan der Nachrichtenagentur AFP. "Manche Leichen sind komplett verkohlt und können nicht identifiziert werden. Die ganze Familie steht unter Schock." Das Brautpaar sei unverletzt geblieben, weil es in einem anderen Fahrzeug unterwegs war, sagte Khan. Er selbst habe sich mit brennender Kleidung aus dem Fahrzeug retten können, habe aber keine großen Verletzungen davongetragen.

Die Rettungskräfte und die Polizei kamen wegen Verkehrsstaus mit einiger Verzögerung am Ort des Unglücks an. Der genaue Hergang der Brandkatastrophe war zunächst unklar. Die Regierung der Provinz Punjab ordnete eine Untersuchung an. In Pakistan kommt es immer wieder zu tödlichen Unfällen mit Feuerwerkskörpern. Trotz eines Verbots werden sie häufig auf Hochzeitsfeiern gezündet. (APA)

Share if you care.