Nadarajah verpasste Finale hauchdünn

11. Dezember 2005, 21:21
posten

Sechs Hundertstel fehlten der 20-jährigen auf der 50 Meter Kraul Strecke auf das Finale

Triest - Die 20-jährige Fabienne Nadarajah ist am Sonntag bei der Kurzbahn-EM in Triest nur um 6/100 Sekunden am Finale über 50 m Kraul vorbei geschwommen. Die Bronzemedaillen-Gewinnerin im Delfin-Sprint kam im Semifinale auf eine Zeit von 25,15, womit sie 14/100 über ihrer persönlichen Bestleistung blieb. Ihre im Vorlauf aufgestellte Saison-Bestmarke drückte die Athletin vom SV Schwechat aber doch um 26/100.

"Ich bin das erste Mal bei einer EM die 50 m Kraul geschwommen, dafür bin ich zufrieden", erklärte Nadarajah unmittelbar nach ihrem Lauf. "Ich habe in der letzten Woche ja nur für Delfin gearbeitet, Rücken und Kraul nur beim Einschwimmen trainiert. Das merkt man dann schon, aber dafür ist es auch okay." Ein bisschen ärgerte sich die Handelsschul-Absolventin freilich schon, dass sie das Finale nur so knapp verpasst hatte.

Mit ihrer Gesamt-Leistung bei diesen Titelkämpfen zeigte sich Nadarajah zufrieden. "Was will ich mehr als eine Medaille, nachdem ich ja verletzt war", bilanzierte sie nach Rang drei, zehn und zwölf (50 m Rücken). (APA)

Share if you care.