Mac OS X-Software bald auch für Windows?

27. Dezember 2005, 12:28
42 Postings

Unter dem Codenamen "Dharma" soll Apple eine Entwicklungsumgebung erarbeiten

Ein anonymes Posting im Forum der französischsprachige Web-Site Macgeneration.com sorgt derzeit für einige Aufregung in der Mac-Gemeinde.

"Dharma"

Laut dem Posting soll Apple unter dem Codenamen "Dharma" an einer "Yellow Box for Windows" arbeiten. Die so genannte Yellow Box war schon zu Beginn von Mac OS X ein Thema und bezeichnet eine Next-Programmumgebung. Diese beinhaltet die Programmierschnittstelle NextStep (Cocoa) und eine integrierte Entwicklungsumgebung (XCode, der ehemalige Project Builder).

Yellow Box

Die Yellow Box for Windows soll es Entwickler ermöglichen, ihre Mac-Anwendungen ohne Änderungen auch als Windows XP-Versionen erzeugen zu können. Das Ziel sind die "Universal Binaries" - also zusätzlich zu Windows-XP- auch den Binärcode für Intel- und PowerPC-Mac-OS-X. Zu den Startprogrammen einer solchen Entwicklung wird der Apple Web-Browser Safari unter Windows XP genannt, aber auch das Anti-Aliasing der Mac-OS-X-Grafikengine Quartz. Probleme gebe es derzeit aber noch mit den Plug-ins für Java und Flash.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.