Demonstration gegen Neonazi-Aufmarsch in Brandenburg

16. Dezember 2005, 10:00
posten

Rund 1.000 Menschen protestierten - Ein mutmaßlicher Steinewerfer festgenommen

Senftenberg - Rund 1.000 Menschen haben am Samstag in Senftenberg in Deutschland (Brandenburg) gegen einen Aufmarsch von Neonazis protestiert. Die Veranstaltung des demokratischen Bündnisses verlief nach Angaben der Polizei friedlich. An dem Aufmarsch des so genannten Lausitzer Aktionsbündnisses der rechten Szene beteiligten sich nach Veranstalterangaben rund 200 Demonstranten. Die Polizei war mit etwa 1.000 Beamten im Einsatz.

Während der Neonazi-Demonstration versuchten einzelne Gegner die Absperrungen zu durchbrechen. Ein Polizist wurde von einem Stein getroffen und verletzt, der mutmaßliche Steinewerfer wurde festgenommen. An dem Gegenprotest beteiligten sich Vertreter von Parteien, Gewerkschaften, Kirchen sowie Künstler unter dem Motto "Für Demokratie und Toleranz - Senftenberg gegen Nazis". (APA/dpa)

Share if you care.