SPÖ Burgenland will steuerliche Förderung von Breitband fortsetzen

18. Dezember 2005, 15:54
posten

Breitband-Internet soll weiterhin von der Steuer absetzbar sein - Antrag im Landtag eingebracht

Eine Verlängerung der befristeten steuerlichen Förderaktion für Breitband-Internet forderte die SPÖ Burgenland heute, Samstag, in einer Aussendung. Der schnelle Anschluss an das Netz soll weiterhin von der Steuer absetzbar sein, "damit private Internet-Anschlüsse im ländlichen Raum nicht benachteiligt werden", so Klubchef Christian Illedits.

Versorgungsgrad von 96 Prozent

Zwischen April 2003 und Ende 2004 hätten Privatpersonen 50 Euro für die Herstellung des Anschlusses und bis zu 40 Euro monatlich für das laufende Grundentgelt von der Steuer absetzen können. Im Zuge der "Breitbandinitiative Burgenland" sei ein Versorgungsgrad von 96 Prozent erreicht worden. "Die Förderaktion muss zumindest bis 2007 verlängert werden, damit 'gleiches Recht für alle' gilt", meinte Illedits. Im Landtag sei ein entsprechender Antrag eingebracht worden.(APA)

Share if you care.