Graz: "Es schaut sehr gut aus"

21. Dezember 2005, 14:36
posten

Einkaufszentren auch am dritten Adventsamstag ausgelastet - Parfümerie- und Spielwarenartikel im Kommen

Graz - Ungetrübt gestaltete sich das Weihnachtsgeschäft auch am dritten Adventsamstag in Graz und dem Grazer Umland. Natürlich würden der 8. Dezember und der Fenstertag gespürt, trotzdem seien "alle Erwartungen übertroffen" worden, hieß es von Seiten der großen Einkaufszentren. Besonders ein Zuwachs bei den Parfümerie- und Spielwaren sei zu verzeichnen. Aber auch Gutscheine sind weiterhin im Kommen.

"Es schaut sehr gut aus", hieß es von Seiten der Geschäftsführerin des Shopping Center West (SCS) in Graz, Angelika Gröschl, wo man am Samstag ausgelastet war. "Extrem war, dass viele Busse aus Kroatien und Slowenien zum Weihnachtseinkauf kamen", erklärte Gröschl. Renner waren vor allem die neuen Fernseher aber auch Gutscheine für Firmenkunden sind sehr beliebt.

"Sehr zufrieden

Auch in der Shopping City Seiersberg zeigte man sich mit dem Andrang "sehr zufrieden", wie die stellvertretende Center-Managerin Karin Pfeffer zu berichten wusste: "Alle unsere Erwartungen wurden übertroffen". Es sei zwar nicht so viel los, wie am zweiten Adventssamstag, aber es laufe trotzdem hervorragend. Gekauft wurde alles quer durch die Bank - von Elektronik über Parfümerieartikel bis hin zu Spielwaren. Auch die Parkplätze seien von den Öffnungszeiten an ausgelastet gewesen.

Eine leicht schwächere Frequenz als in den vergangenen beiden Tagen, die "fantastisch gelaufen waren", war im Innenstadt-Großkaufhaus Kastner & Öhler zu spüren gewesen. "Nach einem Fenstertag ist das aber ganz normal", erläuterte der Hausleiter Heinz Hagenbuchner. Trotzdem sei man "hochzufrieden", da in der ganzen vergangenen Woche ein kräftiges Plus zu verzeichnen gewesen ist. Sportartikel seien nach wie vor der Renner gefolgt von Parfümerieartikeln und Spielwaren. Sehr viel Marken seien gefragt, aber auch der Gutschein erlebe einen "ständigen Aufwärtstrend", so Hagenbuchner.

Zufrieden zeigte man sich auch im obersteirischen Einkaufszentrum Kapfenberg (ECE). "Unser Haus war voll", hieß es von Seiten der Geschäftsleitung. (APA)

Share if you care.