Wie uns Düfte manipulieren können

10. Dezember 2005, 19:00
20 Postings

Studie holländischer Forscher geht menschlicher Beeinflussung durch Gerüche auf die Spur: Bei Reinigungsmitteln wirkt's

Weinheim/Hamburg - Riecht es im Speisesaal nach Zitronenreiniger, halten die Gäste ihre Plätze besser sauber. Das legt eine Studie niederländischer Forscher nahe, über die die Zeitschrift "Psychologie heute" in ihrer Jänner-Ausgabe berichtet.

Die Wissenschafter um Rob Holland von der Universität Nijmegen untersuchten, ob Menschen ihr Denken und Tun unbewusst durch Gerüche beeinflussen lassen. Sie umgaben Studenten ohne Ankündigung mit dem Duft von Zitronenreiniger, dann boten sie ihnen stark krümelnde Kekse an. Die Probanden wischten drei Mal häufiger die Brösel vom Tisch als ohne Zitronenduft.

In einem weiteren Experiment befragten die Wissenschaftler die Testteilnehmer, was sie an dem Tag noch vorhaben. "Putzen", antworteten elf Prozent, wenn es nicht nach Scheuermittel roch. Kam jedoch der Zitronenreiniger zum Einsatz, dachten 36 Prozent ans Saubermachen. Die Originalstudie ist im Fachjournal "Psychological Science" erschienen. (APA/dpa)

Link

Smells Like Clean Spirit im "Psychological Science"
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Aufkeimende Hoffnung für Kantinenbesitzer: Zitrusduft in Reinigungsmitteln macht reinliche Gäste.

Share if you care.