"Wall Street Journal" verteidigt Folter

16. Dezember 2005, 09:53
52 Postings
Bild 1 von 8

Nachdem Condoleezza Rice auf ihrer Europa-Tour "Fehler" der CIA beim Verhör von Terrorverdächtigen einräumte ( derStandard.at berichtete) und eine neue Auslegung der internationalen Folterkonvention die "grausame Behandlung" von US-Gefangenen untersagt, wird nun in den USA Kritik an den Zugeständnissen der Außenministerin an die europäischen Verbündeten laut.

Share if you care.