Siemens: Aufspaltung der Service-Sparte SBS rückt näher

18. Dezember 2005, 15:53
posten

edienbericht: Teilverkauf an Fujitsu Siemens Computer geplant

Siemens wird einem Zeitungsbericht zufolge einen Teil seines defizitären IT-Dienstleisters Siemens Business Service (SBS) an den PC-Hersteller Fujitsu Siemens verkaufen. Das SBS-Geschäftsfeld Produktnahe Dienstleistungen (PRS), in das unter anderem die Wartung von Großrechnern fällt, solle an Fujitsu Siemens Computers gehen, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" (Freitagausgabe) am Donnerstag im Voraus unter Berufung auf SBS-Unternehmenskreise.

Kommende Woche offiziell

Bereits kommende Woche solle der Verkauf nach einer Aufsichtsratssitzung offiziell verkündet werden. Bis Weihnachten könne dann über eine weitere Partnerschaft für große Geschäftsteile der SBS-Sparte entschieden werden. Sprecher von Siemens und Fujitsu Siemens wollten dem Bericht nach keine Stellungnahme abgeben.

spekulationen

Bereits seit Monaten wird über die Zukunft von SBS spekuliert. Siemens will die IT-Tochter auf Rendite trimmen und in den nächsten zwei Jahren 2400 Stellen im Inland abbauen. Der Zeitung zufolge muss allerdings auch für das Geschäftsjahr 2005/06 (zum 30. September) in der Sparte mit einem Verlust in dreistelliger Millionenhöhe gerechnet werden. Im Vorjahr war der Verlust bei 690 Millionen Euro gelegen. (Reuters/pte)

Share if you care.