Türkischer Nationalschnaps Raki geht an die Börse

21. Dezember 2005, 14:05
posten

Spirituosen-Hersteller Mey Icki plant laut Medienbericht im ersten Halbjahr 2006 Börsengang

Istanbul - Der türkische Nationalschnaps Raki geht nach einem Pressebericht an die Börse. Das Unternehmen Mey Icki bereite seinen Börsengang für die erste Hälfte des neuen Jahres vor, berichtete die Zeitung "Vatan" am Freitag. Mey Icki besitzt 21 Fabriken in der Türkei und stellt unter anderem die beliebteste Raki-Marke in der Türkei her, den "Yeni Raki".

Mey hatte bei der Privatisierung des früheren Staatsmonopolisten Tekel 2003 dessen Alkohol-Sparte für rund 300 Mio. Dollar gekauft (heute 255 Mio. Euro). Vor einem halben Jahr musste Mey Icki schwere Absatzeinbußen hinnehmen, weil Kriminelle gepanschten "Yeni Raki" auf dem Markt brachten, der mehr als 20 Menschen das Leben kostete. Das Unternehmen reagierte auf den Skandal mit der Einführung neuer Flaschenverschlüsse und einem neuen Design für den "Yeni Raki". Laut "Vatan" kann das Unternehmen damit rechnen, dass sein Wert nach einem Börsengang etwa eine Milliarde Dollar betragen wird.

Obwohl die Türken zu 99 Prozent Moslems sind, trinken viele von ihnen gerne Alkohol. Der anishaltige, etwa 40-prozentige Raki wird mit Wasser vermischt insbesondere beim Abendessen getrunken. Mehrere andere Raki-Sorten konkurrieren inzwischen mit dem "Yeni Raki". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Galip Yorgancioglu, heute CEO of Mey Drinks, hatte bei der Privatisierung des früheren Staatsmonopolisten Tekel 2003 dessen Alkohol-Sparte für rund 300 Millionen Dollar gekauft.

Share if you care.