Wacker fertigt Admira ab

14. Dezember 2005, 12:17
25 Postings

Zwischenhoch des Schlusslichts bei 0:4 in Tirol abrupt beendet

Innsbruck - Der FC Wacker Tirol hat am Donnerstagabend einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der T-Mobile Fußball-Bundesliga getan. Die überlegenen Innsbrucker fertigten das im wahrsten Sinne des Wortes chancenlose Schlusslicht Admira dank Toren von Hattenberger (17.), Eder (32.), Pacanda (49.) und Hölzl (70.) zu Hause mit 4:0 (2:0) ab und gehen mit 15 Punkten Vorsprung auf die Niederösterreicher auf dem siebenten Tabellenplatz in die Winterpause.

Wacker gab von Beginn an den Ton an, musste sich allerdings mit dem ersten Treffer bis zu einer hervorragenden Einzelaktion von Hannes Aigner gedulden. Der Stürmer versetzte auf der linken Seite zwei verdutzte Admiraner mit ebenso vielen Haken, servierte ideal für Hattenberger und der Tiroler Defensiv-Allrounder ließ sich nicht zwei Mal bitten, aus kurzer Distanz sein zweites Saisontor zu erzielen (17.).

Eine Viertelstunde später köpfelte der aufgerückte Innenverteidiger Hannes Eder einen Pacanda-Eckball von der Admira-Abwehr im Strafraum alleine gelassen zum 2:0 ins Tor. Schiedsrichter Grobelnik hatte ursprünglich auf Abstoß entschieden, wurde von seinem Assistenten aber nach Protesten der Tiroler korrigiert. Aigner (39.) und Eder (41. nach starker Vorarbeit von Mimm) hatten noch vor der Pause Chancen, alles klar zu machen.

Versäumtes holten Pacanda und Hölzl nach dem Seitenwechsel nach. Erst startete der Tscheche nach Brzeczek-Vorarbeit richtig und markierte volley seinen vierten Treffer in den vergangenen beiden für Tirol jeweils siegreich verlaufenen Partien (49.).

Anschließend sorgte Hölzl (70.) nach einem schweren Patzer von Admira-Goalie Mandl, der eine harmlose Pacanda-Flanke ausließ, für die Einstellung des höchsten Bundesliga-Sieges von Wacker seit dem Wiederaufstieg im Sommer 2004. Am 27. November des Vorjahres hatten die Innsbrucker ebenfalls gegen die Niederösterreicher und ebenfalls zu Hause bereits einen 4:0-Erfolg gefeiert. Schon damals hatte Wacker-Verteidiger Hannes Eder vor der Pause ein Kopftor erzielt. (APA)

  • FC Wacker Tirol - Nordea Admira 4:0 (2:0). Tivoli Neu, 4.100 Zuschauer, SR Grobelnik.

    Tore: 1:0 (17.) Hattenberger, 2:0 (32.) H. Eder, 3:0 (49.) Pacanda, 4:0 (70.) Hölzl

    Wacker: Pavlovic - Mimm, H. Eder, Gruber, Tapalovic - Hölzl (88. Knabel), Brzeczek, Hattenberger, Mader (78. Grüner) - H. Aigner (73. Aganun), Pacanda

    Admira: Mandl - Androsic (58. Thonhofer), Pashazadeh, Horvath, Osoinik - Wimmer, Bjelica, Panis, M. Wagner - Saglik (46. Hoffer), Bozkurt

    Gelbe Karten: Mimm, H. Eder bzw. Saglik

    Share if you care.