Mesotitsch in Hochfilzen Neunter

14. Dezember 2005, 10:43
posten

Beste Saisonplatzierung für den ÖSV im Heimspiel - Sieg über 20 km an Raphael Poiree

Hochfilzen - Der Franzose Raphael Poiree hat am Donnerstag bei den Biathlon-Weltcupbewerben in Hochfilzen das Duell der Asse mit Olympiasieger Ole Einar Björndalen für sich entschieden. Der Weltmeister von 2004 feierte im 20-km-Einzelbewerb dank einer fehlerfreien Schießleistung seinen 38. Weltcupsieg mit 10,3 Sekunden Vorsprung auf den Norweger. Daniel Mesotitsch erreichte als Neunter die bisher beste ÖSV-Saisonplatzierung, Fritz Pinter sorgte als 13. auch für ein mannschaftlich akzeptables Resultat der heimischen Biathleten.

Für Superstar Björndalen hatte der Angriff auf seinen 57. Erfolg unglücklich begonnen. Der 31-Jährige mit Wohnsitz Obertilliach in Osttirol blieb am Start mit dem Stock hängen, die Schlaufe riss, Björndalen büßte rund zehn Sekunden ein. Dann verfehlte er auch noch beim ersten Liegend-Schießen eine Scheibe - nur dank seiner starken Laufleistung stand der Vierfach-Weltmeister von Hochfilzen 2005, der im März die 20 km als einzigen Bewerb nicht gewonnen hatte, auf dem Podest.

"Ich bin sehr zufrieden, denn ich hatte Probleme mit dem Stock, ich musste ihn nach dem Problem am Start drei Mal wechseln. Aber Poiree ist ein super Rennen gelaufen", erklärte Björndalen.

Die Österreicher schlugen sich im Heimbewerb besser als beim Saisonauftakt in Östersund und auch besser als bei der WM im März. Der in Hochfilzen lebende Kärntner Mesotitsch brachte diesmal seine im Training beständig gute Schussleistung und war auch in der Loipe sehr stark. "Ich muss zufrieden sein, weil ich in Östersund noch total schlecht gelaufen bin. Dass es zwei Wochen später so gut geht, hat mich überrascht", erklärte der Staffel-WM-Dritte.

Während Wolfgang Rottmann, der beim Auftakt als einziger Österreicher gepunktet hatte (14.), diesmal seine Chance mit fünf Fehlschüssen vergab (72.), steigerten sich der Kärntner Pinter und der Steirer Sumann. Pinter kassierte nur einen Fehler (stehend), und Sumann verpasste als 25. einen Top-Ten-Platz durch seinen zweiten Fehler (jeweils stehend) erst im vorletzten der insgesamt 20 Schüsse. (APA)

Ergebnisse des 20-km-Bewerbs der Herren bei den Biathlon-Weltcupbewerben in Hochfilzen am Donnerstag:

1. Raphael Poiree (FRA) 53:48,6 (0 Strafminuten) - 2. Ole Einar Björndalen (NOR) + 10,3 Sekunden (1) - 3. Michael Greis (GER) 12,8 (1) - 4. Alexander Wolf (GER) 31,5 (1) - 5. Sergej Tschepikow (RUS) 33,1 (1) - 6. Halvard Hanevold (NOR) 1:01,4 (1) - 7. Rene Laurent Vuillermoz (ITA) 1:28,0 (1) - 8. Sergej Baschkirow (RUS) 1:34,1 (1) - 9. Daniel Mesotitsch (AUT) 1:38,4 (1) - 10. Tomasz Sikora (POL) 2:03,3 (2) ... 13. Fritz Pinter (AUT) 2:17,9 (1) - 25. Christoph Sumann (AUT) 3:00,5 (2) - 58. Ludwig Gredler (AUT) 5:22,8 (4) - 72. Wolfgang Rottmann (AUT) 6:35,1 (5) - 77. Wolfgang Perner (AUT) 6:58,5 (5)

Weltcupstand Herren nach 3 Bewerben:
1. Björndalen 136 - 2. Poiree 128 - 3. Stian Eckhoff (NOR) 94 - 4. Vincent Defrasne (FRA) 92 - 5. Ilmars Bricis (LAT) 82 - 6. Nikolaj Kruglow (RUS) 81 - 7. Hanevold 78 - 8. Sikora 70 - 9. Ivan Tscheresow (RUS) 69 - 10. Sergej Roschkow (RUS) 68 - 22. Mesotitsch 28 - 23. Rottmann 28 - 28. Pinter 20 - 43. Sumann 6.

Share if you care.