Premiere-Hack: Polizei gegen Smartcard-Verkäufer

20. Dezember 2005, 10:28
21 Postings

Hausdurchsuchungen, Programmiersoftware und Kundenlisten sollen sichergestellt worden sein

Laut einer Meldung des deutschen Newsdienstes Heise hat es im Zusammenhang mit dem Knacken des Verschlüsselungscodes des Pay-TV-Senders Premiere - der WebStandard berichtete - Polizeiaktionen gegen Smartcard-Verkäufer gegeben.

Hausdurchsuchungen

In Deutschland soll es am vergangenen Dienstag im gesamten Bundesgebiet zu Hausdurchsuchungen gekommen sein. Dabei wurden Cerebro-Karten, Programmiersoftware und Kundenlisten sichergestellt. Heise beruft sich dabei auf eine Mitteilung der Münchener Polizei.

Nagravision

Seit Oktober 2003 setzte der Münchener Pay-TV-Sender Premiere auf die Software Nagravision zur Verschlüsselung des ausgestrahlten TV-Programms. Dieses Verfahren war jedoch nun von Hackern ausgehebelt worden. Mit Hilfe einer Blanko-Karte mit RSA-Chip vom Typ "Cerebro" und im Internet erhältlicher Software konnte das TV-Angebot des Pay-TV Senders entschlüsselt werden. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.