Goldpreis auf neuem Rekordstand

8. Dezember 2005, 20:23
posten

Neues 24-Jahres-Hoch - Gewinnmitnahmen möglich

London/Zürich - Gold hat am Mittwoch nach regen Fondskäufen einen neuen Rekord markiert und ein 24-Jahres-Hoch erreicht. Allerdings mehren sich die Stimmen, die ein harsches Ende der Rally sehen. Eine einschneidende Korrektur durch Gewinnmitnahmen sei möglich, so Experten.

"Anleger fühlen sich vermehrt verunsichert und überdenken ihre Investitionen ins Edelmetall", sagte Analyst Frederic Panizzutti von MKS Finance. Auch andere Analysten erwarteten einen abrupten Rückzug, falls die Grundstimmung am Markt ins Negative dreht. "Wir werden möglicherweise einen Rückgang von 25 bis 30 Dollar sehen, wenn die Blase platzt", so Simon Weeks von ScotiaMocatta.

Die physische Nachfrage blieb auf Grund des hohen Preisniveaus im wichtigen indischen Markt weit hinter den zu dieser Jahreszeit üblicherweise gehandelten Mengen zurück.

17 Prozent im Plus

Der Goldpreis hat im laufenden Jahr rund 17 Prozent zugelegt, nachdem Anleger vermehrt in Gold und andere Rohstoffe anstelle von Aktien oder Obligationen investiert hatten. Unterstützend wirkten auch die Pläne einiger Zentralbanken, ihre Goldreserven aufzustocken.

Gegen Handelsschluss in Europa notierte Gold bei 513,40/514,20 nach 506,20/506,90 Dollar am Vorabend. Der Tageshöchststand lag bei 516,30 Dollar. Das zweite Fixing in London erfolgte bei 515,40 Dollar nach 512,30 Dollar am Vormittag und 504,25 Dollar am Dienstagnachmittag.

Eine Schweizer Großbank gab den Gold-Kilopreis mit 21.596/21.846 (21.167/21.417) sFr an. (APA/Reuters)

Share if you care.