Mordkomplott gegen FPÖ-Politiker: Frau in Psychiatrie eingewiesen

8. Dezember 2005, 19:09
posten

Lehrerin wollte sich rächen und hat Killer angeheuert

Landshut - Zwei Jahre nach einem gescheiterten Mordkomplott gegen den FPÖ-Politiker Siegfried Dillersberger ist eine Tirolerin am Mittwoch in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen worden.

Die Sonderschullehrerin aus Tirol wollte sich an Dillersberger rächen, weil er in einem Rechtsstreit gegen ihre angeblich sektenartige Jogaschule aufgetreten ist.

Die 39-Jährige hat schließlich im November 2003 einen vermeintlichen Killer angeheuert, der den Politiker und Anwalt töten sollte. Der Auftragsmörder war jedoch ein verdeckt ermittelnder Beamter des Bayerischen Landeskriminalamtes. Insgesamt hatte sich die 39-Jährige drei Mal mit dem vermeintlichen Auftragsmörder getroffen und ihm 5.000 Euro gegeben.(APA)

Share if you care.