Hugh Jackman als "Rebound Guy" gebucht

13. Dezember 2005, 13:17
posten

Und auch Julianne Moore in einem Projekt um Herzenstrost - Und auch die "Fantastischen Vier" kommen wieder

Los Angeles - Hugh Jackman ("X-Men") geht in der romantischen Komödie "Rebound Guy" als eingeschworener Junggeselle nur mit Frauen aus, die gerade eine langjährige Beziehung hinter sich haben. Nur so kann er sicher sein, dass sie nichts Ernstes wollen - sie brauchen ihn nur als Tröster, bis "der Richtige" kommt. Leider verliebt er sich selbst in ganz genau so eine Frau. Um sie zu bekommen, schiebt er einen anderen Mann als Tröster vor und positioniert sich als "der Richtige". Die Produktion übernehmen Jackman und sein John Palermo mit der gemeinsamen Firma Seeds Prods. Das Drehbuch schreiben Jennifer Robinson und Dyanne Stempel, berichtet das Filmfachblatt "Variety".

"Hateship, Friendship, Courtship, Loveship, Marriage"

Julianne Moore ("Von Ewigkeit zu Ewigkeit", "Was sich liebt, verklagt sich") spielt in dem Film "Hateship, Friendship, Courtship, Loveship, Marriage" ein Kindermädchen für ein junges Mädchen, dessen Mutter gerade gestorben ist, berichtet das Filmfachblatt "Variety". Kompliziert wird es, als sich das Kindermädchen in den kranken Vater des Teenagers verliebt. Das Drehbuch, das Mark Poirier ("Alle Familien sind verkorkst") schreiben soll, basiert auf einer Kurzgeschichte der kanadischen Autorin Alice Munro ("Himmel und Hölle").

Zweite Folge der "Fantastischen Vier"

Tim Story übernimmt auch bei der zweiten Folge von "Fantastic Four" die Regie, berichtet das Filmfachblatt "Variety". Bernd Eichinger gehört erneut mit Avi Arad und Ralph Winter zu den Produzenten. Die Charaktere Mr. Fantastic (Ioan Gruffudd), Invisible Woman (Jessica Alba), Human Tourch (Chris Evans) und The Thing (Michael Chiklis) sind auch wieder mit von der Partie. Die Fortsetzung der Geschichte des Quartetts aus Superhelden, die gegen den bösen Dr. Doom kämpfen, soll am 4. Juli 2007 in die Kinos kommen. Sie basiert auf den gleichnamigen Comic-Heften von Marvel. Die erste Folge hatte weltweit 320 Millionen Dollar eingespielt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mr. Jackson in Aussie-Laune

Share if you care.