Boxen: Don King verklagt Schwergewichts-Weltmeister Byrd

14. Dezember 2005, 10:37
posten

Promoter forderte eine Million Dollar Schadenersatz

New York - Box-Promoter Don King hat Schwergewichts-Weltmeister Chris Byrd (USA) verklagt. Der Champion der International Boxing Federation (IBF) weigert sich, an einem von King geplanten Turnier mit den Titelträgern der anderen großen Verbände WBC, WBA und WBO teilzunehmen. Bis vor kurzem standen alle vier Schwergewichtsweltmeister bei King unter Vertrag.

Wie am Mittwoch bekannt wurde, reichte der Promoter die Klage am Montag beim Bezirksgericht Manhattan ein und fordert darin Schadenersatz von mindestens einer Million Dollar (850.000 Euro). Byrd sieht die juristische Attacke als Retourkutsche auf eine eigene Klage gegen King.

Der 35-jährige IBF-Weltmeister beschuldigt den umtriebigen Promoter seinerseits des Vertragsbruchs. Auch WBC-Weltmeister Hasim Rahman liegt mit King im juristischen Clinch. Der 33-jährige US-Amerikaner behauptet, der Promoter schulde ihm Geld, und kündigte deshalb die Zusammenarbeit mit ihm. Sein Promoter ist nunmehr King-Gegenspieler Bob Arum (USA). Damit ist ein gemeinsames Turnier aller Schwergewichtsweltmeister ohnehin in weite Ferne gerückt.(APA/dpa)

Share if you care.