China: Nach Grubenunglück werden 123 Arbeiter vermisst

8. Dezember 2005, 19:09
posten

Nur 27 Kumpel konnten sich retten - 2004 kamen über 6000 Grubenarbeiter ums Leben

Peking - Erneut hat ein Grubenunglück in China zahlreichen Arbeitern das Leben gekostet. Bei einer Schlagwetterexplosion im Kohlebergwerk Tangshan in der nordchinesischen Provinz Hebei wurden mindestens 123 Arbeiter verschüttet. 27 Bergarbeiter konnten sich retten, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete.

Erst Ende November waren 171 Arbeiter bei einem Grubenunglück in Nordostchina ums Leben gekommen. Ministerpräsident Wen Jiabao wandte sich am Wochenende mit scharfer Kritik gegen die chaotischen Zustände und mangelhaften Sicherheitsvorkehrungen im Bergbau. Im vergangenen Jahr kamen bei Grubenunglücken in China mehr als 6.000 Arbeiter ums Leben. (APA)

Share if you care.