Börsengang von Springer Science im ersten Quartal 2006

21. Dezember 2005, 11:28
posten

Springer Science könnte mehr als zwei Milliarden Euro wert sein

Der weltweit zweitgrößte Wissenschaftsverlag Springer Science + Business Media strebt Kreisen zufolge im ersten Vierteljahr 2006 an die Börse. Die Investmentbanken ABN AMRO, UBS und Goldman Sachs sollten die Emission begleiten, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person am Mittwoch. Die Aktien des Berliner Verlages würden voraussichtlich in Frankfurt notiert. Es sei zu früh, über die Bewertung des Unternehmens zu sprechen.

Aber Springer Science könnte mehr als zwei Mrd. Euro wert sein. Ein Unternehmenssprecher sagte, es gebe keine konkreten Pläne für ein Börsenlisting. Springer Science spreche mit einer Reihe von Banken über seine strategischen Optionen.

Im Besitz der Finanzinvestoren Cinven und Candover

Springer Science ist im Besitz der Finanzinvestoren Cinven und Candover, die den Verlag im April 2003 übernommen hatten. Das Unternehmen ist aus der Fusion von BertelsmannSpringer, des wissenschaftlichen Verlags des Gütersloher Bertelsmann-Konzerns, und Kluwer Academic Publishers entstanden.

Springer Science beschäftigt weltweit 5.000 Mitarbeiter, die in 70 Verlagen in 19 Ländern weltweit tätig sind und 2004 einen Umsatz von 780 Mio. Euro erwirtschaften. An 13 Standorten weltweit gibt das Unternehmen 1.250 Zeitschriften und jährlich über 3.500 neue Bücher heraus. Schwerpunktthemen sind Wissenschaft, Medizin, Wirtschaft, Technik, Architektur, Bau und Verkehr. (APA/Reuters)

Share if you care.