Wels: Kinder bei Minusgraden stundenlang im ungeheizten Auto gelassen

8. Dezember 2005, 19:09
60 Postings

Mutter betrank sich in der Zwischenzeit an der Tankstelle und schlief ein

Wien - Drei kleine Mädchen in Wels wurden von ihrer Mutter stundenlang bei Minusgraden im Auto zurückgelassen. Erst die Polizei konnte die unterkühlten Kinder aus dem Wagen befreien.

Die Mädchen im Alter zwischen sechs Monaten und drei Jahren mussten drei Stunden im ungeheizten im Auto ausharrten, während die 29-jährige Mutter sich in einer Tankstelle betrank. Erst eine Kellnerin entdeckte die stark unterkühlten Kinder. Die Mutter war in der Tankstelle eingeschlafen.

Die Kinder sind mitlerweile bis auf eine Verkühlung, wieder wohlauf. Sie wurden bei einer Schwester der Mutter untergebracht. Die Frau wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Die Frau ist zwar als Alkoholikerin bekannt, bisher musste die Exekutive jedoch noch nie einschreiten, erklärte der Welser Polizeipräsident Johann Rudlstorfer. Seitens des Jugendamtes hieß es, man prüfe nun die Situation der Familie. Dann werde über die weitere Vorgehensweise entschieden. (APA)

Share if you care.