Honduras: Zelaya benennt bereits Minister des künftigen Kabinetts

12. Dezember 2005, 14:40
posten

Endergebnis wird aber erst am Donnerstag veröffentlicht - Oppositionskandidat soll konservativen Gegenspieler deutlich geschlagen haben

Tegucigalpa - Neun Tage nach der Präsidentenwahl in dem armen mittelamerikanischen Land Honduras ist Oppositionskandidat Manuel Zelaya Rosales zum Sieger erklärt worden. Für den Kandidaten der Liberalen Partei (PL) hätten nach Auszählung von 88,66 Prozent der Wahlzettel 49,90 der Wähler gestimmt, teilte die zentrale Wahlkommission (TSE) am Dienstag (Ortszeit) mit.

Die restlichen, noch nicht ausgezählten Stimmen könnten an dem Ergebnis nichts mehr ändern, hieß es in einer Mitteilung, die nur einen Tag vor einer angekündigten Protestdemonstration der Anhänger Zelayas veröffentlicht wurde.

Zelayas Gegenspieler Porfirio Lobo Sosa von der konservativen Partido Nacional (PN) habe 46,17 Prozent der Stimmen erhalten, teilte die TSE weiter mit. Lobo gestand seine Niederlage inzwischen ein. Alle anderen zum Teil linksgerichteten Bewerber seien über einige Prozentpunkte nicht hinausgekommen.

Die nach der Wahl am 27. November zunächst äußerst schleppende Auszählung hatte das Land in eine schwere Krise gestürzt. Zelaya hatte den Sieg zunächst nur auf Grund von Nachwahlbefragungen beansprucht. Dabei war er von seinem Parteifreund, dem Präsidenten der Zentralen Wahlkommission TSE, Aristides Mejia, noch bestärkt worden. Zelaya sei der "gewählte Präsident", hatte Mejia schon in der Wahlnacht mitgeteilt, obwohl erst etwa ein Prozent der Stimmen ausgezählt war.

Lobo hatte Zelayas Sieg zunächst nicht anerkannt und ihm vorgeworfen, den Sieg verfrüht zu beanspruchen. Nur starke Polizeikräfte verhinderten Zusammenstöße zwischen den Anhängern der beiden Politiker.

Zelaya benennt bereits Minister des künftigen Kabinetts

Zwei Tage vor der geplanten Veröffentlichung des offiziellen Wahlergebnisses hat der mutmaßliche Sieger der Präsidentschaftswahl in Honduras, Manuel Zelaya, bereits die Mitglieder seines künftigen Kabinetts benannt.

Der Kandidat der oppositionellen Liberalen Partei (PL) bestimmte am Dienstag unter anderem den ehemaligen Kongresspräsidenten Rafael Pineda zu seinem künftigen Bildungsminister. Auch die Kandidaten für das Finanz-, Außen-, Industrie- und Gesundheitsministerium legte er fest, ebenso wie die Minister für Landwirtschaft, Verkehr und Industrie.

Endergebnis soll am Donnerstag veröffentlicht werden

Das offizielle Endergebnis sollte am Donnerstag veröffentlicht werden. Nach Auszählung von 88 Prozent der Stimmen führt Zelaya mit 49 Prozent vor seinem Konkurrenten von der regierenden Nationalen Partei (PN), Porfirio Lobo, der demnach mit 46 Prozent rechnen kann. Zelaya hatte sich bereits am Wahlabend am 27. November zum Sieger erklärt, als lediglich elf Prozent der Stimmen ausgezählt waren. Lobo will seine Niederlage dagegen erst nach Vorlage des offiziellen Endergebnisses eingestehen. (APA/dpa)

Share if you care.