Verschleppte Aktivisten fordern Truppenabzug

8. Dezember 2005, 20:31
posten

BBC strahlt Video aus - "Schwerter der Rechtschaffenden Brigade" drohen mit Ermordung der Geisel

Bagdad - Eine Gruppe im Irak verschleppter Friedensaktivisten hat in einem Video Großbritannien und die USA zum Abzug ihrer Truppen aufgefordert. "Ich bitte (Tony) Blair, die britischen Truppen aus dem Irak abzuziehen und das irakische Volk seine eigenen Entscheidungen fällen zu lassen", sagte eine männliche Stimme mit britischem Akzent. Bei dem Mann handelte es sich vermutlich um den entführten Briten Norman Kember.

"Als ein Vertreter eines christlichen Friedensteams sind wir der Ansicht, dass die andauernde amerikanische und britische Besatzung nicht im Interesse des irakischen Volkes ist", sagte eine andere männliche Stimme, wahrscheinlich die von Tom Fox.

Der Fernsehsender BBC berichtete am Dienstag (Ortszeit), bei dem Auszug handle es sich um einen unveröffentlichten Teil des Videos, das in der vergangenen Woche vom arabischen Fernsehsender Al Jazeera gezeigt worden war. Darin hatte die Gruppe "Schwerter der Rechtschaffenden Brigade" gedroht, die vier Männer - einen Amerikaner, zwei Kanadier und einen Briten - zu töten, wenn bis zum 8. Dezember nicht alle Häftlinge aus den amerikanischen und irakischen Gefängnissen befreit werden. (APA)

Share if you care.