Polizei: Selbstmordanschlag vor Bagdader Cafe

8. Dezember 2005, 20:31
1 Posting

Drei Tote - Drei Tote bei Attentat in Teehaus- Im Norden des Landes wurden laut Vertretern einer Kurdenpartei vier ihrer Mitglieder getötet

Bagdad - Nur wenige Stunden nach dem verheerenden Anschlag in einer Polizeischule hat sich in Bagdad ein weiterer Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Dabei wurden am späten Dienstagabend drei Menschen mit in den Tod gerissen und etwa 20 verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Der Anschlag in einem schiitischen Stadtviertel galt einem Cafe, das häufig von Polizisten besucht wird. Den Behördenangaben zufolge sind einer der Toten und drei der Verletzten Polizeibeamte. Beim blutigsten Anschlag gegen irakische Sicherheitskräfte seit fast zehn Monaten waren zuvor 43 Menschen getötet und mehr als 70 verletzt worden.

Drei Tote bei Selbstmordattentat in Teehaus

Bei einem Selbstmordattentat in einem Teehaus südlich von Bagdad sind am Mittwoch drei Menschen getötet worden. Wie der Nachrichtensender Al-Arabiya weiter meldete, wurden 20 weitere Iraker verletzt, als sich der Terrorist inmitten der Gäste in die Luft sprengte.

Im Norden des Landes wurden Vertretern einer Kurdenpartei zufolge mindestens vier ihrer Mitglieder getötet. Wütende Jugendlichen hätten die Parteivertreter angegriffen. Außerdem seien in sechs Städten Gebäude der Partei in Brandt gesteckt worden. Der Präsident der Region verurteilte die Angriffe in einem Fernsehauftritt. (Reuters)

Share if you care.