Styrian Spirit fliegt Paris an

21. Dezember 2005, 14:20
posten

Letzte "Amtshandlung" des scheidenden Vorstandes Lenz - Nachfolger Rösslhuber wird mit Jahresbeginn 2006 tätig

Graz - Die steirische Regionalfluglinie Styrian Spirit nimmt mit Donnerstag, 15. Dezember 2005, die Destination von Graz nach Paris-Charles de Gaulle auf. Die Airline wird somit neben Stuttgart, Zürich, Berlin nun auch Paris aus der Steiermark bedienen. Die Ankündigung der Aufnahme der Destination Graz-Paris dürfte auch eine der letzten "Amtshandlungen" von Styrian-Vorstand Otmar Lenz sein: Er wechselt mit Anfang Jänner in die Geschäftsführung von "Fly Niki" seines Freundes Niki Lauda.

Noch-Styrian-Vorstand Lenz meinte am Dienstag, dass man mit der Anbindung nach Paris einen "bedeutenden Schritt für unsere Gesellschaft" schaffe. Einerseits integriere man ein führendes Drehkreuz im internationalen Flugverkehr ins Styrian-Netz, andererseits sei Paris einer der gewichtigsten Märkte für Geschäfts- und Privatreisen in Europa. Es gewinne sowohl der Wirtschaftsstandort Graz als auch die Tourismusregion Steiermark, für die der französische Quellmarkt erschlossen werde.

Täglich außer Sonntag

Die Flüge werden täglich außer Sonntag von Paris über Salzburg nach Graz geführt (Ankunft ex Paris um 13.55 Uhr); aus Graz gibt es - bis auf Samstag - tägliche Verbindungen nach Paris (Abflug Graz 15.10 Uhr).

Den Posten des Vorstands bei Styrian Spirit überlässt der 54 Jahre alte Flug-Manager Lenz dem 39 Jahre alten Andreas Rösslhuber, der Mitte Oktober zum Unternehmen stieß. Zuvor war Rösslhuber im Bankwesen tätig, wo er sich mit Finanzierungen im Luftfahrtbereich beschäftigte. (APA)

Share if you care.