Rapid empfiehlt frühes Erscheinen

7. Dezember 2005, 22:55
12 Postings

Nur so ist am Mittwoch der zeitgereichte Einlass ins Happel-Stadion garantiert - Offizielle Verbschiedung von Hicke 20 Minuten vor Matchbeginn

Wien - Rapid bittet die Zuschauer des CL-Matches gegen Juventus am Mittwoch trotz des herrschenden Sauwetters um möglichst frühe Anreise ins Happel-Stadion. Es besteht ansonsten die reale Gefahr, dass nicht alle den Anpfiff auch tatsächlich auf ihren Plätzen miterleben können. 48.000 in kurzer Zeit ins Prater-Rund zu schleusen, sei logistisch einfach unmöglich.

Als Teaser für die Fans wurde deshalb die offizielle Verabschiedung von Trainer Josef Hickersberger und Co Peter Persidis für 20:25 Uhr angesetzt. Präsident Rudolf Edlinger und Sportdirektor Peter Schöttel werden ein Geschenk überreicht, worum es sich handelt blieb ein Geheimnis. Ein Teamdress mit Namenszug oder Golfschläger sollen es dem Vernehmen nach jedoch nicht werden.

Außerdem lockt die Kartenbesitzer ab 15:00 Uhr eine Freifahrt mit dem Riesenrad. Die Fans können sich bei einem eigens errichteten "Rapid-Corner" mit heißen Getränken aufwärmen, pro verkauftem Punsch geht ein Euro an die Aktion "Kindercharity".

Die ÖBB führen nach dem Match in der Nacht zum Donnerstag einen Sonderzug nach Linz, der um 23:40 Uhr vom Bahnhof Wien Nord/Praterstern abfährt und um 2:37 Uhr in Linz ankommt. Für Autofreaks, bietet Rapid gegen Vorweis der Matchkarte Gratis-Parkplätze im Parkhaus D der Wiener Messe und beim Rotundenplatz an. (rob)

Share if you care.