Noch zwei Kandidaten für Leitung der Nachrichtenagentur AFP

12. Dezember 2005, 10:16
posten

Bernard Marcourt scheidet aus

Für die Nachfolge von Bertrand Eveno an der Spitze der französischen Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP) bleiben noch zwei Kandidaten, nachdem der ehemalige AFP-Journalist Bernard Marcourt seinen Rückzug aus dem Renen angekündigt hat. Seine Kandidatur sei "gleich ernst und begeistert wie symbolisch gewesen", begründete der Journalist laut Medienberichten am gestrigen Montag seine Entscheidung. Eveno hatte am 17. November aus "persönlichen und privaten Gründen" seinen vorzeitigen Rücktritt vom Posten des Geschäftsführers angekündigt.

Die verbleibenden Kandidaten sind AFP-Generaldirektor Pierre Louette und der ehemalige stellvertretende Generaldirektor der Pressegruppe Socpresse ("Le Figaro"), Xavier Ellie. Sie werden kommenden Freitag von einem Auslesekomitee empfangen werden, dem fünf der insgesamt 15 Verwaltungsratsmitglieder von AFP angehören. Der Verwaltungsrat behält sich nach eigenen Angaben allerdings die Möglichkeit vor, nach Überprüfung der Kandidaturen eventuelle Drittpersonen nach ihrer Bereitschaft für den Posten zu befragen.

Der 61-jährige Eveneo war im Oktober 2000 an die Spitze der Agentur berufen worden. Der ehemalige ENA-Elitehochschulabsolvent war im Oktober 2003 für drei Jahre in dem Amt bestätigt worden. Eveno war vor seiner Zeit bei AFP unter anderem Kabinettschef im Kulturministerium und Verlagsmanager gewesen. AFP hat mehr als 2.000 Angestellte, darunter 1.250 Wort- und Bildjournalisten, sowie 2.000 freie Mitarbeiter. (APA)

Share if you care.