Campino wird "Mackie Messer"

6. Dezember 2005, 14:24
posten

In Brandauers Inszenierung der "Dreigroschenoper" im Berliner Admiralspalast: "Wir haben elegantes und erotisches Gebilde gesucht"

Berlin - Klaus Maria Brandauer inszeniert im nächsten Jahr Bertolt Brechts Dreigroschenoper in Berlin. "Das Stück ist keine olle Kamelle", sagte der österreichische Schauspieler und Regisseur am Dienstag in Berlin. "Es spricht die Menschen auch im Jahr 2006 an." Die Inszenierung wird die erste große Produktion im traditionellen Admiralspalast aus dem 19. Jahrhundert sein, der seit Jahren geschlossen ist und als neuer Kulturtempel wiedererstehen soll.

Campino war erste Wahl

Brandauer will das Stück modern, aber nicht mit Bezug zur aktuellen Politik aufbereiten. Campino von den Toten Hosen wird die tragende Figur Mackie Messer spielen. "Wir haben ein elegantes und erotisches Gebilde unter dem Gesindel gesucht, das einen Verbrecher charmant darstellen kann", sagte Brandauer. Campino sei die erste Wahl gewesen. Außerdem zu sehen und hören sind Gottfried John (Peachum), Katrin Sass (Mrs. Peachum), Maria Happel (Jenny) und Birgit Minichmayr (Polly). "Es tritt eine interessante Räuberbande auf", sagte Lukas Leuenberger, Produzent und Initiator des Projekts.

Premiere ist am 11. August, drei Tage vor dem 50. Todestag Brechts. "Die Aufführung wird Besucher aus ganz Deutschland anlocken", hofft Leuenberger. Der Admiralspalast (zwischenzeitlich umbenannt in Metropol-Theater) mit 1.600 Plätzen sei ein Symbol für das neue wie für das alte Berlin der Zwanziger Jahre. Mit der Inszenierung kehre das Stück mit der Musik von Kurt Weill zu seinen Wurzeln zurück. Uraufgeführt wurde die Dreigroschenoper 1928 im Berliner Theater am Schiffbauerdamm, nahe dem Admiralspalast. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Brandauer über seine erste Wahl Campino: "Wir haben ein elegantes und erotisches Gebilde unter dem Gesindel gesucht, das einen Verbrecher charmant darstellen kann".

Share if you care.