US-Berater entführt

8. Dezember 2005, 20:31
2 Postings

Geiselnehmer drohen in Video-Botschaft mit Ermordung

Bagdad/Dubai - Irakische Aufständische haben eigenen Angaben zufolge am Dienstag US-Bürger Ronald Schulz als Geisel genommen. Er soll als den Sicherheitsberater des irakischen Wohnbauministeriums tätig gewesen sein.

In einer Videobotschaft drohten sie mit der Tötung des Mannes innerhalb von 48 Stunden, falls die USA nicht alle irakischen Gefangenen freilasse. Die Gruppe nannte sich "Islamische Armee". Die Botschaft wurde vom katarischen Nachrichtensender Al-Jazeera ausgestrahlt. Ihre Echtheit habe zunächst nicht geprüft werden können, wie der Sender mitteilte.

Auf dem Video ist ein blonder Mann zu sehen, der offensichtlich aus einem westlichen Land stammt. Seine Hände sind auf dem Rücken zusammengebunden. Die Bildsequenz trug das Zeichen der "Islamischen Armee" im Irak. Auch ein US-Pass und ein arabisches Ausweispapier mit dem Namen Ronald Schulz wurden gezeigt. (red/APA/Reuters)

Share if you care.