Montanuni Leoben: Studierendenzahl überschreitet Zweitausender-Marke

20. März 2006, 12:04
6 Postings

Uni freut sich: Zahl der Studien­anfänger um fast 20 Prozent ge­stiegen - Höchste Zuwächse in Kunststoff­technik und Werkstoffwissenschaft

Graz - Zuwächse an Studienanfängern gibt es nahezu an allen österreichischen Universitäten. Außerordentlich zugelegt hat jedoch die Montanuniversität Leoben, die in diesem Studienjahr nach Inskriptionsende um knapp ein Fünftel (rund 19 Prozent) mehr Erstinskribenten zählt als noch im Vorjahr. Ganz vorne in der Beliebtheitsskala der Anfänger liegt die erst seit dem Studienjahr 2002/03 angebotene "Industrielogistik" sowie "Industrieller Umweltschutz" und "Montanmaschinenwesen".

Vor überfüllten Hörsälen oder langen Wartelisten für Praktikumsplätze müsse man sich in Leoben dennoch nicht fürchten: Insgesamt zählt man nun an der Montan-Uni 2.014 Studierende, davon 435 Studienanfänger, hieß es am Dienstag aus der Pressestelle der Hochschule: "Während man an anderen Unis in Österreich über den regen Zustrom an Studierenden stöhnt, werden an der Montanistik alle herzlich aufgenommen".

Größter Zulauf in Kunststofftechnik und Werkstoffwissenschaft

Die höchsten prozentuellen Zuwächse haben die Studienrichtungen "Kunststofftechnik" (plus 72 Prozent auf 50 Anfänger) und "Werkstoffwissenschaft" (plus 77 Prozent auf 39 Anfänger). Verlierer sind die "Angewandten Geowissenschaften" mit minus 38 Prozent bzw. heuer 29 statt 47 Anfängern im Vorjahr. Die Montanuni führt den Zuwachs auf die verstärkte Informationsarbeit und entsprechende Projekte wie "Schülerinfo" oder den "Info-Truck" zurück.

Erfreut ist man auch über einen mittlerweile stabilen Frauenanteil von 23 Prozent, sowie einen hohen Ausländeranteil, der auch ohne den Ansturm deutscher Studierender erreicht werde: Ingenieurswissenschaften sind in Deutschland nicht mit einem Numerus Clausus versehen - entsprechend mussten keine diesbezüglichen Auswahlverfahren eingeführt werden. So bilden Studierende aus China die größte Gruppe der ausländischen Hörer, aber auch der persische Raum sei traditionell wieder stark vertreten.

An der Montanuniversität Leoben können folgende zehn Studienrichtungen belegt werden: Natural Resources, Petroleum Engineering, Angewandte Geowissenschaften, Metallurgie, Kunststofftechnik, Montanmaschinenwesen, Werkstoffwissenschaften, Industrieller Umweltschutz, Entsorgungstechnik und Recycling sowie der "Renner" Industrielogistik. (APA)

  • Die Montanuni freut sich über steigende Studierenden­zahlen.
    foto: standard

    Die Montanuni freut sich über steigende Studierenden­zahlen.

Share if you care.