Die skurrilsten Wege, seine Daten zu verlieren

15. Dezember 2005, 18:21
17 Postings

Unternehmen präsentiert Highlights des vergangen Jahres - Hunde und Kakerlaken vertragen sich schlecht mit High-Tech

Daten weg, Festplatte kaputt – das ist der Albtraum jedes Users. Das Unternehmen Ontrack Data Recovery, das die Rettung von Daten zum Geschäft gemacht hat, hat nun die größten und skurrilsten Katastrophen in Sachen Datenverlust des vergangenen Jahres veröffentlicht.

Dissertation weg

Auf Platz zehn ist ein Klassiker zu finden: Der Student, der seines gesamte Dissertation wegen einem fehlerhaften USB Flash Drive verliert. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben auch schon einer Schriftstellerin geholfen, die eine fünf Pfund schwere Töpferei auf ihren Laptop fallen lies und damit die Arbeit der vergangenen fünf Jahre beinahe umsonst gewesen wäre.

Natürlich finden sich in der Liste auch die gelöschten Baby-Bilder, ein vom Hund als Knochen missbrauchter Memory Stick und ähnliche Katastrophen.

Kakerlaken

Das Highlight des Jahres 2005 nennt das Unternehmen "La Cucaracha": Die Techniker fanden in einem alten Laptop hunderte Kakerlaken.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    fanden in einem alten Laptop hunderte Kakerlaken.

Share if you care.