Elf Leichen im Westirak gefunden

7. Dezember 2005, 22:38
posten

Opfer trugen Zivilkleidung - Zunächst keine Informationen über Identität der Toten

Falluja - Die irakische Polizei hat an der Hauptstraße zwischen Bagdad und Jordanien die Leichen von elf Männern gefunden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, trugen die Opfer Zivilkleidung. Sie seien an den Händen gefesselt gewesen. Wahrscheinlich seien die Männer vor drei Tagen getötet worden. Über ihre Identität wurde zunächst nichts bekannt.

Der Fundort liege in der Nähe der Kleinstadt Rutba, rund 370 Kilometer westlich von Bagdad, teilte die Polizei weiters mit. Das Gebiet ist eine Hochburg des sunnitischen Widerstands gegen die von Schiiten und Kurden geführte Zentralregierung.

In der Vergangenheit haben Aufständische in dem Gebiet wiederholt schiitische Reisende getötet, die auf dem Weg nach Jordanien oder Syrien waren. Auch Angehörige der irakischen Sicherheitskräfte gehörten zu den Opfern. (APA/Reuters)

Share if you care.