New Yorker Bürgermeister ließ sich Wahl 77 Millionen Dollar kosten

9. Dezember 2005, 20:21
2 Postings

Bloomberg gab mehr als 103 Dollar (88 Euro) pro für ihn abgegebene Stimme aus

New York - Der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg hat für seine Wiederwahl mehr als 77 Millionen Dollar ausgegeben und damit seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 2001 gebrochen. Aus Berichten zur Wahlkampffinanzierung vom Montag (Ortszeit) ging hervor, dass Bloomberg mehr als 103 Dollar (88 Euro) pro für ihn abgegebene Stimme ausgab. Kein amerikanischer Bürgermeister hat jemals so viel in seinen Wahlkampf investiert.

Der Republikaner Bloomberg hatte am 8. November mit deutlicher Mehrheit über seinen demokratischen Herausforderer Fernando Ferrer gesiegt, dem nur neun Millionen Dollar (7,65 Millionen Euro) zur Verfügung standen. Bloomberg griff für den Wahlkampf auf sein Privatvermögen zurück, das auf fünf Milliarden Dollar (4,25 Milliarden Euro) geschätzt wird. Der Bürgermeister verteidigte die Millionenausgaben für den Wahlkampf und erklärte, er habe seine Botschaft vermitteln wollen und das sei ihm gelungen.(APA/AP)

Share if you care.