USA: Palästinenser und Syrien sollen gegen Terroristen vorgehen

8. Dezember 2005, 17:38
2 Postings

Washington beton Wichtigkeit des Nahost-Friedensplanes

Washington - Die USA haben die palästinensische Regierung gedrängt, gegen die Extremistengruppe Islamischer Jihad vorzugehen. Der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrats im US-Präsidialamt, Frederick Jones, forderte am Montag zudem Syrien auf, Einrichtungen der Gruppe in Damaskus zu schließen.

Der Islamische Jihad hatte sich zuvor zu einem Selbstmordanschlag im israelischen Netanya bekannt, bei dem fünf Menschen getötet und Dutzende verletzt wurden. Jones verurteilte den Anschlag und richtete den Familien der Opfer das Beileid der USA aus. "Der Anschlag unterstreicht die Wichtigkeit eines Einhaltens der Roadmap-Verpflichtung für die palästinensische Regierung, terroristische Gruppen zu entwaffnen", sagte er mit Blick auf den von den USA unterstützten Fahrplan für einen Frieden in Nahost, die Roadmap. (APA/Reuters)

Share if you care.