"VordenkerInnenwerkstatt" in Wien

6. Dezember 2005, 17:22
1 Posting

Zahlreiche frauenspezifische Veranstaltungen bei Großkonferenz zu Wissensorganisation, zum Beispiel zu "Frauen und Universitäten"

Wien - Um für die Zukunft des Wissens und Lernens umfassende Grundlagen zu schaffen, haben sich internationale Fachleute zu einem neuen Netzwerk zusammengeschlossen. Dieses Netzwerk tritt mit einer Großkonferenz in Wien von 9. bis 11. Dezember an die breite Öffentlichkeit. Der österreichische Bundespräsident Heinz Fischer hat den Ehrenschutz dieses Kongresses mit dem Motto "Innovationen und Reproduktionen in Kulturen und Gesellschaften" übernommen.

"VordenkerInnenwerkstatt"

An der international vernetzten "VordenkerInnenwerkstatt" sind zahlreiche Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Kunst aus Europa sowie weltweit beteiligt. Über 5.000 TeilnehmerInnen aus 80 verschiedenen Ländern werden zur Konferenz erwartet. Ihr Ziel ist es, über sämtliche involvierten Disziplinen hinweg umfassende Werkzeuge für eine neue Wissensproduktion im 21. Jahrhundert zu entwickeln. Eine Sektion widmet sich dem Thema "Frauen und Universitäten".

Zu den frauenspezifischen Schwerpunkten des Programms gehören u.a.

  • Wiederholung als Erneuerung - Innovationsstrategien der Wiederholung in der Gegenwartsliteratur

    Vortrag von Zalina A. Mardanova. Die Germanistin/Feministin kommt aus Nordossetien-Albanien und ist Vizerektorin der Universität Waladiwostok.

  • AIDS as Witchcraft: Unmasking the "new witch" through Theatre

    Albina Ebong (CES Bojongo, Douala, Cameroon) stellt in ihrem Vortrag das Aids-Präventions-Programm einer Kameruner Frauengruppe vor. Weitere Informationen unter : Ebong.

  • Postcolonial innovations and transformations: Putting language in the forefront

    Eric A. Anchimbe (University of Munich) beschäftigt sich mit der Rolle des English in Kolonialismus und Postkolonialismus, damit besonders mit der Alchemie der Sprache Englisch. Weitere Informationen unter Anchimbe

  • (Counter-)memories and national history in modern Arabic feminist literature

    Wafaa Sorour (University of South Valley in Egypt) referiert über arabische Schriftstellerinnen. Weitere Informationen unter Sorour

    >>> "Frauen und Universitäten"

    SEKTION 7.5.: Frauen und Universitäten

    Samstag, 10. Dezember, 9.00 - ca. 17.00

    Sektionsleiterinnen: Sabine Prokop (Wien, Österreich), Mzia Galdavadze (Staatliche Universität für Sprache und Kultur Tbilissi, Georgien)

    Ort: Volkshochschule Brigittenau, Raffaelgasse 11, 1200 Wien, Tel. 01/330 41 95, Kursraum / seminar room 218.
    Öffentliche Verkehrsmittel: U6 Jägerstrasse (Fußweg: 6 Minuten)

    Programm

    09:00 – 09:30 Brigitte Lichtenberger-Fenz (Wien, Österreich) / Doris Ingrisch (Wien, Österreich): Beruf, Karriere, Wissenschaft und Gender. Ein Beziehungsgeflecht
    09:30 – 10:00 Levke Harders (Humboldt-Universität, Berlin, Deutschland): Grenzen auf dem Campus: Akademikerinnen in den USA und Deutschland Mitte des 20. Jahrhunderts
    10:00 – 10:30 Kaffeepause
    10:30 – 11:00 Mzia Galdavadze (Staatliche Universität für Sprache und Kultur Tbilissi, Georgien): Frauen im Bildungsbereich des heutigen Georgiens
    11:00 – 11:30 Günes Koc (Wien, Österreich): Universitäten, Frauenbewegung, die Politiken über die Frauen in der Türkei
    11:30 – 12:00 Rosa Reitsamer (Universität Wien, Österreich): Frauenförderpolitik – Quo Vadis?
    12:00 – 12:30 Biljana Menkovic: Frauenförderung und Gleichstellungsarbeit an Universitäten in Österreich unter dem Universitätsgesetz 2002

    12:30 – 13:30 Mittagspause
    13:30 – 14:00 Katharina Prinzenstein (TU Wien, Österreich): Wie wär's mit feministischen Methoden?
    14:00 – 14:30 dazu ein Diskussionsworkshop: Wie wäre es für uns mit feministischen Methoden?
    14:30 – 15:00 Sabine Prokop (Wien, Österreich): Gender Studies / Frauen- und Geschlechterforschung / feministische Wissenschaften: Drinnen – draußen – zwischendrin?
    15:00 – 15:30 Kaffeepause

    15:30 – 16:30 Katharina Prinzenstein (TU Wien, Österreich): Ist Gleichbehandlung an einer Universität heute eine moralische Veranstaltung?
    16:30 – ca. 17:00 Diversity-Soziogramm [Kurz-Workshop 30min]

    (red)

  • "Innovationen und Reproduktionen in Kulturen und Gesellschaften"
    9.-11. Dezember 2005
    Congresscentrum Wien

    Link

    Programm und Anmeldung

    Share if you care.