Gaby kontra Gabi

29. Dezember 2005, 16:44
2 Postings

Ein Thema, zwei Meinungen - Die verpflichtende Pflegeversicherung teilt die SPÖ

Wien - Ein Team Gusenbauer, ein Thema, zwei Meinungen: In der SPÖ wird derzeit das Modell einer verpflichtenden Pflegeversicherung diskutiert - mit unterschiedlichem Ergebnis. Während sich Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller - Leiterin des roten Kompetenzteams Gesundheit - bereits für eine verpflichtende Pflegeversicherung ausgesprochen hat, hält Kärntens Vizelandeshauptfrau Gaby Schaunig - Leiterin des Kompetenzteams Soziales - davon wenig.

Am Montag bekam Burgstaller Unterstützung von Wiens Sozialstadträtin Renate Brauner. Eine verpflichtenden Pflegeversicherung sei sinnvoll, weil nicht einzusehen sei, dass die Verantwortung der Sozialversicherung ende, wenn jemand nicht mehr im Spital behandelt werde, sondern Pflege benötige.

Schaunig stört, dass dann wieder die unselbständig Erwerbstätigen das gesamte Volumen bewältigen müssen - über ihre Sozialversicherungsbeiträge. (DER STANDARD, tó, Printausgabe, 6.12.2005)

Share if you care.