Unbekanntes Raubtier ging in Fotofalle

6. Dezember 2005, 00:30
55 Postings

Anfang Dezember 2005: Hauskatzengroße Spezies vorerst nicht identifizierbar - WWF: Könnte sich um neu entdeckte Art handeln

Bild 1 von 2

Frankfurt/Main - Ein rätselhaftes Tier mit rotem Fell und buschigem Schwanz ist auf der asiatischen Insel Borneo in die Foto-Falle von Wissenschaftlern der Umweltstiftung WWF geraten. Möglicherweise sei ein neues Raubtier entdeckt worden, berichtet der WWF Deutschland. Das Tier sei etwas größer als eine Hauskatze und sehe auf den Fotos aus "wie eine Kreuzung aus Katze und Fuchs". Es ähnele bestimmten Schleichkatzen Borneos - allerdings passten dazu nicht der buschige Schwanz und der kräftige Nacken, so WWF-Tropenwaldexperte Markus Radday.

Share if you care.