Erneut Spannungen in Italien

30. Dezember 2005, 14:42
11 Postings

Fiorentina-Fans beschimpften Juve-Star Patrick Vieira

Florenz - Die Plage des Rassismus im Fußball sorgt erneut für Spannungen in Italien. Während des Liga-Spiels Fiorentina - Juventus (1:2) haben Fans von Fiorentina am Sonntag den dunkelhäutigen Mittelfeldspieler von Juventus, Patrick Vieira, ausgepfiffen und mit Affenlauten verhöhnt. Vieira reagierte ironisch, indem er vor der Kurve der toskanischen Fans eine Hand zum Ohr führte und provokativ lautere Buh-Rufen forderte. "Es ist schrecklich, dass im italienischen Fußball der Rassismus immer noch eine Plage ist", sagte Emerson, der Brasilianer von Juventus Turin.

Das Spiel am Sonntag hatte mit fünfminütiger Verspätung begonnen, um Solidarität mit dem dunkelhäutigen Abwehrspieler des Erstligisten Messina, Marc Zoro, zu bekunden. Zoro war vor einer Woche von Inter-Fans als "dreckiger Neger" beschimpft worden. Nach minutenlangen Diskussionen konnten die über ihre eigenen Anhänger entsetzten Inter-Stars den erbosten Zoro zum weiterspielen überreden.

Nur weil der Teamspieler der Elfenbeinküste einlenkte, wurde eine Eskalation und ein möglicher Spielabbruch verhindert. Der italienische Fußballverband (FIGC) leitete Ermittlungen über den Fall ein.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vieira hat seine Antwort parat.

Share if you care.