Wohnungsbrand fordert einen Toten

6. Dezember 2005, 16:51
posten

96-Jähriger verbrannte im Sessel sitzend

96-Jähriger in Wohnung verbrannt: Mit Zigarette eingeschlafen - TM Wiener bis zur Unkenntlichkeit entstellt

Wien - Eine brennende Zigarette wurde einem 96-jährigen Wiener am Montagmittag in seiner Wohnung in Wien-Alsergrund zum Verhängnis. Der pflegebedürftige Wilhelm P. war allein in dem Sessel neben seinem Bett beim Rauchen eingeschlafen. Die Zigarette dürfte einen Brand verursacht haben, bei dem der Mann ums Leben kam. Er wurde bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Die Feuerwehr löschte die Flammen rasch. Andere Wohnungen oder Personen kamen nicht zu Schaden.

Gegen 11.30 bemerkten Nachbarn starken Rauch im Stiegenhaus in der Grünentorgasse 18 und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Diese kam mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann. Die Einsatzkräfte brachen die Wohnungstür auf. Innerhalb von 13 Minuten hieß es "Brand aus". "Seine Angehörigen haben dem Mann immer gesagt, er solle mit dem Rauchen aufhören", sagte ein Polizeibeamter. Der 96-Jährige habe sich sein Laster aber nicht abgewöhnen können. (APA)

Share if you care.