Happels Rasenheizung angeworfen

7. Dezember 2005, 22:55
11 Postings

Vor Rapid vs. Juve "prohylaktisch" auf niedrigster Stufe

Wien - Die Rasenheizung des Wiener Ernst-Happel-Stadions ist am Montag im Hinblick auf das Champions-League-Spiel des österreichischen Meisters SK Rapid am Mittwoch (20:45 Uhr/live ORF 1, Premiere) gegen Juventus Turin in Betrieb gesetzt worden. Dabei handelt es sich laut Stadion-Chef Walter Weiss um eine "prophylaktische Maßnahme", denn die Temperaturen sollten in den kommenden Tagen laut Prognosen nicht allzu tief sinken.

"Trotzdem haben wir die Rasenheizung auf die niedrigste Stufe eingestellt, um auf Nummer Sicher zu gehen", sagte Weiss, der die im Sommer eingebaute Anlage erstmals vor dem schließlich abgesagten Bundesliga-Match Austria - GAK vor einer Woche eingeschaltet hatte.

Der Betrieb der Heizung kostet laut Weiss rund 700 Euro am Tag und wird dem jeweiligen Gastgeber-Verein in Rechnung gestellt.(APA)

Share if you care.