Widerständige Frauen

8. Dezember 2005, 08:00
3 Postings
foto: milena
Bild 1 von 5

Biografie Rosa Puhm

Rosa Puhm wurde 1909 in Wien geboren und wuchs in einem sozialdemokratischen Elternhaus im Bezirk Ottakring auf. Gegen den Willen ihrer Eltern schloss sie sich dem Kommunistischen Jugendverband an und nahm aktiv an den politischen Auseinandersetzungen der Ersten Republik teil. Das Land ihrer großen Hoffnungen war der in Russland entstandene Arbeiter- und Bauernstaat. Als 1932 ihr Freund Dino Maestrelli, ebenfalls überzeugter Kommunist und politischer Emigrant, in die Sowjetunion fuhr, nahm sie die Gelegenheit wahr, ihm zu folgen. Dort arbeiteten beide im Autowerk von Gorki.

Am 31. Dezember 1937 wurde das junge Paar brutal aus dem Schlaf gerissen. Dino wurde von zwei Milizen abgeführt. In den Sog der Moskauer Schauprozesse geraten, wurde er – mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit – am 3. März 1938 hingerichtet. In den folgenden zehn Jahren musste Rosa Puhm sich mit ihrem Sohn Remo durchschlagen und war als Frau eines "Volksfeindes" besonderen Schikanen ausgesetzt. Puhm schildert das Alltagsleben in Gorki in der Zeit des "Großen Vaterländischen Krieges", die Schrecken der Bombardierungen, Krankheiten, Hunger und Kälte, aber auch Akte des gegenseitigen Helfens und der Großherzigkeit. Rosa Puhm verstarb 1997 in Wien. (red)

Rosa Puhm:
Trennung in Gorki
Erinnerungen an eine Zukunft
280 S. /17,90
Milena Verlag 2006
ISBN 3-85286-124-1
Share if you care.