Anschläge in Kaschmir: Ein Toter und elf Verletzte

11. Dezember 2005, 11:33
posten

Gewalt trotz verheerenden Erdbebens nicht zurückgegangen

Srinagar - Bei zwei Granatenangriffen in Kaschmir sind am Sonntag ein indischer Polizist getötet und mindestens elf Menschen verletzt worden. Der Polizeibeamte kam durch eine Granate ums Leben, während Sicherheitskräfte eine Razzia gegen ein mutmaßliches Rebellenversteck in Tral 40 Kilometer südlich der Sommerhauptstadt Srinagar unternahmen, wie die Polizei mitteilte. Zwei weitere Polizisten und vier Soldaten seien verletzt worden. In Srinagar wurden demnach zwei Polizisten und drei Zivilisten verletzt, als Unbekannte eine Polizeipatrouille mit Granaten angriffen.

Trotz des verheerenden Erdbebens in Pakistan und Indien, bei dem Anfang Oktober etwa 75.000 Menschen ums Leben kamen, ging die Gewalt in der umstrittenen Kaschmir-Region nicht zurück. Kaschmir ist seit Jahrzehnten zwischen Indien und Pakistan umstritten. Beide Atommächte führten bereits zwei Kriege um das Gebiet im Himalaja. In der Unruheprovinz sind rund 400.000 indische Soldaten stationiert. In den vergangenen 16 Jahren wurden in der Provinz rund 44.000 Menschen getötet. (APA)

Share if you care.