Telekom bietet für TV-Rechte an deutscher Bundesliga

21. Dezember 2005, 14:02
1 Posting

Entscheidung soll bis Weihnachten fallen

Die Deutsche Telekom hat ein Angebot für die Übertragungsrechte der deutschen Fußball-Bundesliga abgegeben. "Wir haben ein Angebot für die TV- und Internetrechte eingereicht", sagte ein Konzernsprecher am Samstag in Bonn. Das Unternehmen verfügt bereits über ein Rechtepaket, allerdings begrenzt sich dieses auf die Übertragung von Spielszenen über das Internet und in das Mobilfunknetz.

Laut der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe) rechnet die Deutsche Fußball Liga (DFL) mit einem Erlös von mindestens 400 Millionen Euro für die Vergabe der TV- und Internetrechte. Der Telekom-Sprecher machte keine Angaben zur Höhe des Angebotes. Die DFL hatte bis zum vergangenen Donnerstag Angebote für die insgesamt 233 Rechtepakete eingesammelt. In einem ersten Schritt sollen die eingegangenen Unterlagen in den nächsten Tagen hinsichtlich ihrer Zulässigkeit formal und inhaltlich geprüft werden. Bis Weihnachten sollen die Pakete geschnürt und die Entscheidung verkündet werden.

Belastung für Premiere

Sollte die Telekom zum Zug kommen, dann würde dies den Bezahlsender Premiere belasten. Das börsennotierte Unternehmen betrachtet die Bundesliga-Übertragungen als eine seiner Hauptattraktionen. Neben Premiere haben auch ProSiebenSat.1, RTL sowie die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF Interesse angemeldet. (APA)

Share if you care.