Sturm verliert noch gegen Wacker

14. Dezember 2005, 12:18
14 Postings

Die Tiroler drehten gegen Sturm die Partie noch nach zweimaligen Rückstand - Die Grazer nun bereits fast zwei Monate sieglos

Graz - Wacker Tirol hat am Samstagabend seinen Torfluch und seine sieglose Serie in der Fußball-Bundesliga beendet: Die Innsbrucker feierten dank dreier Tore des tschechischen Stürmers Milan Pacanda einen glücklichen 3:2-(1:2)-Erfolg über Sturm Graz. Während die Steirer nunmehr schon sieben Runden ohne Meisterschaftssieg sind, durften die Innsbrucker nach fast 400 Minuten über Tore und nach vier Matches auch wieder über einen Sieg jubeln.

Traumstart der Blackies

Dabei erwischte Sturm vor nur 3.991 Zuschauern einen Traumstart: Nach Idealpass von Leitgeb auf Filipovic verwertete Nzuzi dessen Maßflanke per Kopf zum 1:0 für die Gastgeber (4.). Die Freude über die Führung währte allerdings nur sieben Minuten. Nach einer weiten Hörtnagl-Flanke traf Pacanda aus spitzem Winkel und kurzer Distanz volley zum 1:1 (12.). Es war das erste Bundesliga-Tor der Tiroler seit 26. Oktober (3:0-Heimsieg über Salzburg) bzw. nach 396 Minuten!

Doch kurz vor der Pause ging Sturm erneut in Führung: Nach einer hohen Gercaliu-Flanke in den Strafraum stürmte Nzuzi herbei und erzielte im Rutschen volley per Innenstange das 2:1 (44.). Es war das fünfte Saisontor des Teamspielers der Demokratischen Republik Kongo.

Pacanda der Mann der Tiroler

Nach der Pause schlugen die Gäste wieder in der Person von Pacanda zurück: Der Tscheche traf nach einer sehenswerten Aktion aus knapp 18 Metern zum verdienten Ausgleich (66.). Danach wogte das Match hin und her. Den Matchball für die Grazer hatte Filipovic auf den Fuß, doch der Ball landete nach seinem Freistoß aus rund 20 Metern am Lattenkreuz (88.). Fast postwendend fiel dann das 2:3: Pacanda machte es bei seinem Freistoß aus knapp 25 Metern besser und avancierte mit seinem fünften Saisontor zum ersten Spieler in dieser Bundesliga-Saison, der drei Treffer in einem Match erzielte (90.).

Wacker Tirol überholte mit dem zweiten Auswärtserfolg (bisher 3:2 am 22.10. in der 15. Runde in Pasching) Mattersburg und ist nun Tabellenachter, während Sturm nach der zweiten "echten" Heimniederlage (ausgenommen GAK) nur noch einen Zähler vor den Innsbruckern weiter an siebenter Stelle zu finden ist. Der letzte Sieg der Grazer datiert übrigens vom 15. Oktober (2:0 im Heimspiel gegen Pasching). (APA)

  • SK Puntigamer Sturm Graz - FC Wacker Tirol 2:3 (2:1)
    Arnold Schwarzenegger Stadion, 3.991, SR Falb.

    Torfolge: 1:0 ( 4.) Nzuzi (Kopf), 1:1 (12.) Pacanda, 2:1 (44.) Nzuzi, 2:2 (66.) Pacanda, 2:3 (90.) Pacanda (Freistoß)

    Sturm: Szamotulski - Neukirchner (61. Ertl), Silvestre, Verlaat, Gercaliu - Nzuzi (61. Rauter), Mujiri, J. Säumel (72. Rabihou), Ledwon - Leitgeb, Filipovic

    Wacker: Pavlovic - Hattenberger, Gruber, H. Eder, Windisch - Hölzl, Tapalovic (82. Grüner), Brzeczek, Hörtnagl (63. Mader) - Aganun (87. Knabel), Pacanda

    Gelb-Rote Karte: Ledwon (92./wiederholtes Foulspiel)
    Gelbe Karten: Rauter bzw. Windisch, Hattenberger

    Share if you care.